Neue Webseite www.ttfreiburg.de

Liebe Transition Town Interessierte,

seit Sonntag den 22. April ist unter www.ttfreiburg.de unsere neue Webseite zu erreichen!!
Sie enthält alle Inhalte der hiesigen, die in Zukunft nicht mehr aktualisiert wird.

Wir hoffen unsere neue Internet-Präsenz gefällt Euch und freuen uns über Feedback🙂

Screenshot der neuen Webseite

Veröffentlicht unter Öffentlichkeitsarbeit | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Denis für die Gruppe Urbanes Gärtnern im Interview übers Guerilla Gärtnern in Freiburg

Denis für die Gruppe Urbanes Gärtnern im Interview übers Guerilla Gärtnern in Freiburg bei EchoFM, dem UniRadio für Freiburg hier anhören

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

4. Lernhaus Freiburg im Wandel Do. 26.4. 19 Uhr

Wir laden ein zum 4. Lernhaus von Freiburg im Wandel (FiW), diesmal zum Thema:

„Was begeistert Dic
an der Initiative die Du unterstützt?
Was begeistert uns gemeinsam?“

Du hast 5 Minuten Zeit um zu beschreiben, was Dich an der Initiative, die Du unterstützt persönlich anzieht und welche konkreten Ziele sich für Dich daraus ableiten lassen. Dabei geht es um Deine persönliche Begeisterung für die Sache mit ein wenig Hintergrundinformation über die Inhalte der Gruppe, aber nicht um einen theoretischen Vortrag über das komplette Programm der Initiative. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiburg im Wandel, Lernhaus, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Konferenz „Allianz der Komplementärwährungen“ Sa. 21.4. 9:30 Uhr

Einladung zur Konferenz „Allianz der Komplementärwährungen“
am Samstag den 21. April 2012 von 09.30 bis circa 16.30 Uhr im Treffpunkt Freiburg
Zentrum Oberwiehre, Schwarzwaldstraße 78d (Anfahrt)

Mehrere Komplementärwährungen nebeneinander in derselben Region und darüber hinaus?
Mit dem vorgestellten Modell können diese sich verbinden, kooperieren, integrieren und abgleichen.
So tragen wir vernetzt bei zum Aktivieren der lokalen Basiswirtschaft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerechtes Wirtschaften, Uncategorized, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Freitag 2.3.: Filmabend „Voices of Transition“ mit Regisseur Nils Aguilar

Zum 4. mal in Freiburg: der beliebte Film Voices of Transition mit anschließendem Autorengespräch mit dem Filmemacher Nils Aguilar

Freitag, 02. März 2012 19.30 Uhr

Stadtteilzentrum Haus 037, Großer Saal, 1. OG
Alfred-Döblin-Platz 1, (über dem Restaurant „Süden“), Freiburg-Vauban

Eintritt frei, Spenden willkommen!

Trailer:

 Ein Manifest für den Wandel, hier und jetzt!

Der inspirierende, Mut machende Dokumentarfilm «Voices of Transition – Stimmen des Wandels» ist ein leidenschaftliches filmisches Plädoyer für neu zu entdeckende Synergien zwischen Mensch und Natur und für eine nachhaltige Verbesserung der weltweiten Ernährungssicherheit und unserer Lebensweisen.

Der Film lässt in einer sensiblen Abfolge von drei Geschichten wichtige Stimmen eines agrarökologischen Wandels zu Wort kommen: In Frankreich, Großbritannien und Kuba zeigen uns Landwirte, WissenschaftlerInnen, Permakultur-Bauern und einfache BürgerInnen wie man den Herausforderungen von Klimawandel, Ressourcenverknappung und steigenden Lebensmittelpreisen mit radikal neuen Wegen begegnen kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Freiburger Erklärung zur UN-Konferenz für nachhaltige Entwicklung Rio+20

Freiburger Erklärung

zur UN-Konferenz für nachhaltige Entwicklung Rio+20 :

„Global denken – lokal handeln!“ Nachhaltig vor Ort und überall –

die Zukunft, die WIR wollen

Zwanzig Jahre nach der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro (UNCED 1992) findet im Juni 2012 die UN-Weltkonferenz für nachhaltige Entwicklung (UNCSD, Rio+20) statt. Die UNCED 92 hat trotz der dort beschlossenen Konventionen zum Klimaschutz und zur Biodiversität sowie trotz ihrer Erklärung zu Umwelt und Entwicklung, ihrer Wälder-Prinzipien und ihrem weltweiten Aktionsprogramm Agenda 21 bis heute nicht die erhofften positiven Wirkungen entfaltet. Die Beschlüsse wurden von mehreren Staaten nicht ratifiziert oder unterlaufen.

Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Gewalt auf allen Ebenen, Hunger und Armut, Überfluss und Verschwendung von Ressourcen, Externalisierung und Sozialisierung ökonomischer Kosten, Ungleichheit und fehlende Bildungschancen sowie die Zerstörung natürlicher Lebensgrundlagen und die Gefährdung der Biosphäre insgesamt stehen weiterhin und unakzeptabel für den Zustand der Welt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentlichkeitsarbeit | Kommentar hinterlassen

Vandana Shiva am 13. Februar in Freiburg!!!

Sehr empfehlenswert, wir werden auch im Foyer mit dabei sein!

Informations- und Diskussionsveranstaltung 
„WEM GEHÖRT DIE WELT?
Finanz- und Ökokrisen: W I R sind die Lösung!“
mit der indischen Wissenschaftlerin, Umweltaktivistin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises
Vandana Shiva

Im Rahmen einer Deutschlandtour kommt
die alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva 
am Montag, den 13.02.2012 nach Freiburg.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr im Paulussaal, Dreisamstraße, in Freiburg.
Ab 19:00 Uhr bieten die VeranstalterInnen und andere Gruppen und Vereine die Gelegenheit zum Austausch und zur Information im Foyer.

Der Eintritt ist frei – um Spenden zur Unterstützung des Navdanya Fonds für den GVO-Widerstand in Indien wird gebeten.

Flyer zur Veranstaltung Weiterlesen

Veröffentlicht unter Urbanes Gärtnern, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Naues aus der Themengruppe Gerechtes Wirtschaften

Vorausblick:

(Aus dem Protokoll des Treffens vom 13.12.2011)

  1. Zielsetzung der Arbeitsgruppe „Gerechtes Wirtschaften“ bleibt vorläufig:
    a) Kennenlernen verschiedener Ansatzpunkte und Grundlagen für den Wandel zur Nachhaltigkeit,
    b) Herausarbeiten von Zusammenhängen und
    c) Möglichkeiten der Bündelung von Kräften.
  2. Die Teilnehmer sprechen sich darüber aus, dass sie als Gruppe „Gerechtes Wirtschaften“ weitergehen wollen. Auch wenn Berufstätige moniert haben, dass der Zeitpunkt der Treffen ihnen eine Teilnahme unmöglich macht, wollen die Teilnehmer daran festhalten, dass sich die Gruppe weiterhin am Vormittag von 10.00 bis 13.00 Uhr trifft. Wohl will man von Zeit zu Zeit prüfen, ob ergänzend auch Abendzusammenkünfte (oder Samstagnachmittag) organisiert werden sollen. J. appelliert an die Bereitschaft der Teilnehmer, selbst in der Organisation der Treffen initiativ zu werden. Er ist bereit, das erste Treffen im neuen Jahr zu moderieren.
  3. Die Vernetzung mit der Initiative für eine Gemeinwohlökonomie gilt es, ganz besonders zu beachten. Eine gute Gelegenheit dazu bot sich am 8. Januar im Gasthof Schützen.
  4. Folgende Termine für weitere Treffen der Gruppe „Gerechtes Wirtschaften“ wurden vereinbart: 28. Februar, 20. März, 24. April, 22. Mai, 26. Juni.
  5. Als mögliche Themen für weitere Treffen wurden notiert:
    • Grundeinkommen (Erfahrungen J.)
    • Grundeinkommen (System von Dirk Schumacher, P.)
    • Freiburger Rat-Haus (Helena Cichy)
    • Gemeinwohlökonomie (A.A.)
    • Ehrliche Energieberatung (S.)
    • Zwischenstand des Projektes für eine kommunale Komplementärwährung
  6. Nächstes Treffen:
    Am 24. Januar von 10.00 bis 13.00 Uhr im Treffpunkt Freiburg
    D. wird einen Beitrag leisten zum Thema:
    Mit dem Konzept des „Commons“ zu konkreten Ausgestaltungen kommen, eventuell am Beispiel der Lebensdorf-Initiative.

Gesucht:
Mitarbeiter für das Projekt „Kommunale Komplementärwährung“,
die bereit sind, projektmäßig an diesem Thema zu arbeiten.
U.a. Frauen, Personen mit Bankerfahrung, Mitarbeiter von Kommunen
Kontakt: Otmar Donnenberg

Veröffentlicht unter Gerechtes Wirtschaften, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Gemeinsames Lenrnen im „LERNHAUS“ – jeden 4. Donnerstagabend im Monat im Treffpunkt Freiburg

Einladung zum gemeinsamen Lernen im „LERNHAUS“ von „Freiburg im Wandel“

Die Idee zum „LERNHAUS“ entstand in einem Workshop der Gemeinwohlökonomie-Initiative Freiburg (GWÖ) aus dem Bedürfnis heraus, nicht nur die Gesellschaft, sondern uns auch selbst weiter entwickeln zu wollen. Wir können davon ausgehen, dass die Entwicklung der Initiativen, für die wir uns engagieren, von der Qualität unseres persönlichen Lernens abhängt. Unsere Aufgabe, die darin besteht immer mehr Menschen neue Einsichten zugänglich zu machen, erfordert es, dass wir selbst eine solide Wissensgrundlage haben; je intensiver wir selbst lernen, desto mehr können wir die Lust am Lernen auch bei anderen fördern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gerechtes Wirtschaften, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Treffen der Gruppe Gerechtes Wirtschaften am 13. Dezember 2011 Thema: Möglichkeiten Kommunaler Komplementärwährung im Lebensdorf

Protokoll des 7. Treffens der Gruppe “Gerechtes Wirtschaften” am 13. Dezember 2011 im Treffpunkt Freiburg Anwesend: 15 (4neu) Aus der Eröffnungsrunde: H: vom Vorstand des Treffpunkt Freiburg, engagiert für die Initiative „Freiburger Rat-Haus“ C: aus Kirchzarten, will sich gerne engagieren … Weiterlesen

Galerie | Kommentar hinterlassen